Veranstaltungen/ Aktivitäten

Unsere aktive Schülerschaft engagiert sich mit Unterstützung ihrer hilfsbereiten Lehrer, Erzieher und Eltern in vielen tollen Aktivitäten und besucht Veranstaltungen, die das Schulleben und auch die Freizeit der Kinder bereichern. Dies festigt die guten Beziehungen aller Beteiligten und stärkt den Kontakt der Schüler zu ihrer Moabiter Nachbarschaft.

Mit dem Erlös der Veranstaltungen, den Mitgliedsbeiträgen des Fördervereins und elterlichen Spenden werden wichtige Anschaffungen getätigt, um neben der Wissensaufnahme im Schulunterricht auch die kreativ-musischen, sozialen und sportlichen Seiten fördern zu können. So werden bspw. regelmäßig Klassenfahrten und Kulturveranstaltungen (wie bspw. Theaterbesuche) bezuschusst.

„Hansathon“ 2019

Der Beginn des neuen Schuljahres wartet gleich mit einem sportlichen Highlight auf: Am 26. September steigt unser diesjähriger „HANSATHON“ – der 10. Sponsorenlauf der Hansa-Schule! Wie immer versteht sich der Sponsorenlauf nicht als Wettkampf, sondern als sportlicher Anlass, zusammen Spaß zu haben und gemeinsam etwas für unsere Schule zu erreichen!

Alle Läuferinnen und Läufer suchen sich einen oder mehrere „Sponsoren“, die für jede gelaufene Runde (je ca. 330 Meter um das Schulgebäude) einen selbst gewählten Betrag zahlen. Das auf diese Weise eingenommene Geld wird vom Förderverein verwaltet und der Schule für besondere Anschaffungen und Projekte zur Verfügung gestellt. So konnten in den letzten Jahren ein Smartboard, ein Hochbeet, zwei transportable Musikinstrumente-Sets und drei Schlitten finanziert werden.

In diesem Jahr treten alle kleinen und großen LäuferInnen für neue Bühnenvorhänge in unserer Aula an!

Zwischen 16 und 16:30 Uhr kann jeder Teilnehmer individuell starten. Es wird empfohlen, Sportschuhe und Sportkleidung mitzubringen (keine Pflicht). Als Stärkung für Läufer und Zuschauer werden Kaffee und Kuchen verkauft.

ACHTUNG: Unserer Umwelt zuliebe geben wir in diesem Jahr keine kalten Getränke in Wegwerfbechern mehr aus! Wir bitten alle Läufer und Besucher, sich selbst mit einer Trinkflasche auszustatten. Vielen Dank ♥

„HANSATHON“ 2019: 26. September (Donnerstag), 16-18 Uhr, Start und Ziel auf dem vorderen Hof

Übrigens: Unter allen Läufer/-innen verlost der Förderverein Frühstückgutscheine für je 2 Personen vom Mercure Hotel Moa und vom Restaurant Carl&Sophie!

 

Feierliche Eröffnung der Lese- und Ruheinsel

Im 2. Stock des Schulgebäudes befindet sich die von Förderverein finanzierte Lese- und Ruheinsel. Hierfür wurde ein Holzpodest gebaut, auf dem Filz-Kissen drapiert sind, auf denen die Schüler entspannen und gemeinsam Lesen können. Unter der Anleitung zweier renommierter Künstlerinnen hat hierfür jede Schulklasse je 2 Meerestiere oder -Objekte gemalt. Nach diesen Vorlagen wurden von den Kindern die Kunstobjekte gefilzt und zu Kissen genäht. Im Juni 2016 konnte die Insel mit Autorenlesungen durch Kinderbuchautoren und Künstler feierlich eröffnet werden und ist nun im regen Einsatz.

DSC08597 DSC08594 DSC08595 DSC08601 DSC08603 20160520_102253_resized

Podestbau der Lese- und Ruheinsel

Hands-on! Vielen Dank für Eure Tatkraft!

P1120263 P1120275 P1120278 P1120284

Lesung für Eltern

Mit der Lesung des Moabit-Krimis „Keimzeit“ durch den Autor Bernd Mannhardt durften auch die Eltern die Leseinsel einweihen.

img_2069 img_2078 img_2081 img_2083

Bericht aus der Suppenküche

Unsere Grundschule hat 2013 Jahren eine Kooperation mit der Suppenküche St. Petri – St. Marien aufgebaut (ausführlicher siehe unten). Die Schüler basteln jahreszeitlich für die Tafeln der Obdachlosen und bereiten ihnen damit eine große Freude und lernen dadurch selber sehr viel über Menschlichkeit und ein tolerantes Miteinander.                                                                                       Durch den Bericht der charismatischen und engagierten Leiterin der  Suppenküche Aune Köpping-Renk im April 2017 in unserer Leseinsel konnten die Schüler einen Eindruck in das Leben von Obdachlosen in unserer Mitte in Berlin und seine Herausforderungen gewinnen. Die Kinder unterschiedlicher Altersgruppen stellten viele interessierte Fragen und gingen bereichert in ihre Schulklassen zurück.

 

  

Besuch beim 1. FC-Union Berlin

Durch Vermittlung des Fördervereins konnten die Kicker der Fußball-AGs der Hansa-Grundschule im Juni 2016 den Verein der 2. Bundesliga ‚1. FC Union Berlin‘ besuchen. Paul Küchenmeister, einer ihrer Trainer und Kleinfeld-Koordinatoren im Nachwuchs, führte die Gruppe durch den Nachmittag. Nach einem ausführlichen Gespräch mit dem ehemaligen Profispieler und Verteidiger Christian Stuff, der inzwischen ebenfalls als Trainer fungiert, folgte eine Stadionführung an der Alten Försterei. Als Krönung durften die Schüler unter Anleitung Paul Küchenmeisters noch eine Runde Fußball spielen, worin Christian Stuff sie unterstützte. Die jungen Kicker gingen sehr inspiriert und motiviert zurück in ihren Alltag,

IMG_2365 IMG_2367 IMG_2370 IMG_2377 IMG_2387 IMG_2388 IMG_2394 IMG_2398 IMG_2401 IMG_2418 IMG_2435 IMG_2444

Blumen für Tische

Jeden Valentinstag kauft der Förderverein Blumen, die von Kindern, Lehrern, Erziehern und Eltern gegen eine Spende in der Moabiter Umgebung der Schule verschenkt werden.

P1110926 P1110914 P1110917 P1110918 P1110913 P1110926

Brunneneinweihung 

An der U-Bahnhaltestelle ‚Hansaplatz‘ wurde ein Brunnen eingeweiht.

P1020357 P1020352 P1020358 P1020350 P1020353

Hansathon

Der Sponsorenlauf um das Schulgebäude ist jedes Jahr dank unserer sportlichen Schüler und auch der mitlaufenden Eltern und Lehrer nicht nur ein Riesenspaß, sondern auch eine gute Einnahmequelle für Großprojekte, die der Förderverein ansparen möchte. Jeder Läufer zählt seine Runden und erntet für seine Mühe einen von seinen Sponsoren vorher als Lohn für jede Runde festgelegten Geldbetrag, der dem Förderverein zugute kommt. Im Herbst 2016 liefen die Schüler bspw. sehr erfolgreich für neue Laptops für den Unterricht.

P1120296 P1120306 P1120307 P1120298 P1120328 img_2881 img_2883

Laternenfest

Das Laternenfest im Herbst eines jeden Jahres ist eines der Veranstaltungshighlights. Der Laternenlauf in der Dämmerung wird von Gesang begleitet und hinterher mit Kinderpunsch oder Glühwein und warmen Brezeln gekrönt. Der Förderverein stellt eine Popcornmaschine zur Verfügung.

IMG_1193   2013_1  2013_3 2013_2

Einschulungsfeier

Wir freuen uns immer sehr auf unsere neuen Einschüler und begrüßen sie mit einem stimmungsvollen Fest in der Aula, in dem der Chor singt und „ältere“ Klassen etwas vorführen. Sodann wird jeder Schulütenträger auf der Bühne persönlich begrüßt und geht mit seinem neuen Klassenlehrer in die Klasse, während die Angehörigen und Gäste von Vertretern des Fördervereins, der Gesamtelternvertretung, der Direktion und des Horts willkommen geheißen werden.

DSC07754 DSC07757 DSC07758  DSC05992

DSC07674 DSC06236DSC07741

Gutes tun! Kooperation mit der Suppenküche St. Petri – St. Marien

Seit September 2013 besteht eine Kooperation zwischen der Hansa-Grundschule und der Suppenküche der am Berliner Rathaus gelegenen Evangelischen Kirchengemeinde St. Petri – St. Marien. Die Kooperation wurde durch Frau von Garnier (Botschafterin der Suppenküche und Mutter zweier Hansa-Grundschüler) zusammen mit den drei Lehrerinnen Frau Tolnay (evangelische Religionslehrerin), Frau Poppmann (katholische Religionslehrerin) und Frau Rohrer-Ipekkaya (Lebenskunde-Lehrerin) sowie Aune Köpping-Renk (seit > 20 Jahren ehrenamtliche Leiterin der Suppenküche) initiiert und seither durchgeführt. Frau v. Garnier dankt an dieser Stelle den vier vorgenannten Personen für ihr beispielhaftes Engagement! Im Rahmen dieser Zusammenarbeit basteln unsere Grundschüler aller Klassen und Jahrgangsstufen zu wichtigen Festen (Erntedank, Weihnachten und Ostern) Tischschmuck, mit dem die Tafeln der Gäste der Suppenküche geschmückt werden. Dies wird zum Curriculum passend in den Unterricht eingeflochten.                       Unsere Kinder erleben Obdachlosigkeit als Teil ihres Berliner Stadtbildes und begegnen ihr auf ihren täglichen Schulwegen. In ihrem Einsatz für die Suppenküchler erfahren sie, wie beglückend es sein kann, sich –auch ganz ohne den Einsatz finanzieller Mittel- für Mitmenschen einzusetzen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Sie spüren, dass auch sie mit ihren kindlichen Mitteln (Malen, Schneiden, Kleben, Schreiben kleiner „Glücksbringer“) Freude schenken können. An einer Schule, an der Anhänger der unterschiedlichsten Nationalitäten und Religionen Freundschaften pflegen, gemeinsam unterrichtet werden und in den Hofpausen miteinander spielen, lernen sie von klein auf gelebte Toleranz und Vorurteilsfreiheit.                                       Die Reaktionen der Suppenküchler sind jedes Mal überwältigend. Neben spontanen Freudes-Äußerungen beim Herumreichen jeder einzelnen Bastelarbeit an den verschiedenen Essenstafeln bekamen unsere Schüler bereits von den Suppenküchlern geschriebene Dankbriefe, die im Unterricht verlesen wurden. Welch tolle Rückmeldung für ihren Einsatz!

Basteln für die Suppenküche zu Erntedank

dsc09962 dsc09964 dsc09966dsc09970dsc09960dsc09968dsc09972dsc09984

Basteln für die Suppenküche zu Weihnachten

gluecksbringer_weihnachten2013_1 tischlaeufer_weihnachten2013_1 tischlaeufer_weihnachten2013_2 tischlaternen_weihnachten2013

Basteln für die Suppenküche zu Ostern

dsc08090 dsc08104 dsc08227 dsc08228 dsc08237 dsc08242

Bundesverdienstkreuz am Bande für Aune Köpping-Renk, Leiterin der Suppenküche St. Petri – St. Marien

Am 4. Dezember 2017 verlieh Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unserer Kooperationspartnerin ‚Aune‘ Köpping-Renk die höchste Auszeichnung, die Ehrenamtliche erhalten können. Wir sind sehr stolz auf sie und freuen uns so sehr für sie über diesen hochverdienten Preis!

Der offizielle Text des Bundespräsidialamtes lautet:

Berlin

Hannelore Köpping-Renk
Verdienstkreuz am Bande

Hannelore Köpping-Renk ist seit über 20 Jahren in der diakonischen Arbeit der Evangelischen Kirchengemeinde St. Petri-St. Marien in Berlin-Mitte aktiv. Seit 15 Jahren leitet sie ehrenamtlich die Suppenküche an St. Marien. Jeden zweiten Sonntag gibt es für Bedürftige eine warme Mahlzeit. Diese ist verbunden mit einer Andacht, der Ausgabe von Lebensmitteln in Zusammenarbeit mit der Berliner Tafel und der Abgabe von Kleidung, Schlafsäcken und weiteren Dingen des täglichen Bedarfs. Auch Angebote zur Teilhabe an Kultur- und Gemeindeveranstaltungen werden gemacht. Darüber hinaus betreut Hannelore Köpping-Renk Obdachlose und Bedürftige bei Ämtergängen, hilft bei der Wohnungssuche, kümmert sich um Kranke, begleitet Sterbende und wirkt bei der Organisation und Durchführung einer würdevollen Bestattung mit. Außerdem leitet sie den Gemeindebeirat der Evangelischen Kirchengemeinde St. Petri-St. Marien.

Projektwoche im Zirkus

Im Sommer 2017 stand die Projektwoche unter dem Motto „Circus Happy“, einem Mitmachzirkus, bei dem die Schüler sich ihrer Lieblingsdisziplin anschließen konnten. Der Schulhof verwandelte sich in ein Zirkuszelt: Vier Tage lang wurde geprobt, dann folgte zwei Tage lang die Ergebnispräsentation vor der Elternschaft.